Borderline Beauty – Lullabies

Sie sind da! Frisch gebrannt und cellophaniert. Und natürlich kann unser Borderline Beauty Album für wenig Geld erstanden werden :). Der Erwerb einer CD ist im Übrigen auch der Erwerb eines echten Kunstwerkes. Schließlich hat unser absoluter Lieblingskünstler Georg Kuttelwascher das Artwork des Albums gestaltet. Um den Wert zu steigern, gibt es das Album deshalb nur in limitierter Auflage :). Wer also gerne ein Album erstehen möchte, der möge uns doch einfach kontaktieren.

PS: Demnächst werden auch noch einige weitere Single-Auskopplungen ihren verfilmten Weg auf youtube finden ;). Bis dahin gibt’s die beiden folgenden Hörproben :): https://youtu.be/pwG_RhtgevQ & https://youtu.be/lvMfxxNmIpk.
Borderline Beauty - Lullabies Album

Christmas Tree without an Oh

Am 18. Dezember erscheint nun endlich das Borderline Beauty Album „Lullabies“. :) Mr Hank dazu: „Ich würde es als liebevolles und intimes Album für die ganze Familie bezeichnen – schließlich ist es ja auch meiner Familie gewidmet. 😉 Die Songs auf dem Album besingen im Grunde die Freude an und mit der eigenen Familie. Der Blick ist auf den eigenen Mikrokosmos gerichtet – und somit in weiterer Folge auf das „große Ganze“. Denn wenn uns ein friedliches und glückliches Miteinander in der eigenen Familie und mit unseren Freunden gelingt, dann sollte es auch möglich sein, dem „Fremden“ friedlich, hilfsbereit und mit Respekt zu begegnen. Ja klar, mit dem Hippie-Blabla haben schon viele Musiker ihr Glück versucht. Aber man wird ja wohl noch hoffen dürfen, zumal das Grummeln der Gewitterwolken in der Weltpolitik zunehmend lauter wird. Von den Auswüchsen menschlichen Hasses und menschlicher Dummheit möchte ich hier gar nicht reden. Aber ich möchte für meine Tochter eine schöne, friedliche Kindheit. Und wenn sie den liebe- und respektvollen Umgang in und mit der eigenen Familie lernt, dann bin ich mir sicher, wird sie später diese Werte auch so leben und nach außen tragen. Auf dem Album ist übrigens auch ein Weihnachtssong. Keine Sorge – es ist nur einer ;). Als großer Weihnachtsfan, der gottlob all diese Werte von seinen Eltern mitbekommen hat, wollte ich schon immer mal meinen eigenen Weihnachtssong schreiben. Hier ist er – untermalt mit ein paar Unmuts- und Hippie-Blabla-Bildern. In diesem Sinne wünsche ich euch einen frohen Advent und freudvolle Stunden mit eurer Familie und euren Freunden. Keep on singing for peace! :)“

Borderline Beauty

Wir waren ja schon immer ein bisserl Borderline Beauty. Jetzt haben wir daraus ein kleines Nebenprojekt gemacht. Borderline Beauty – das ist die leise, unaufgeregte B-Seite der Prime Time Killers. Hier werden Kinder in den Schlaf gewogen, der Mond besungen und Urgroßeltern zum Tragen von Wolfsmasken genötigt – freilich alles für den guten Zweck. Es zählt der Bildungsauftrag. So stellen sich die Prime Time Killers musikalische Früherziehung vor. Das Schöne daran: Die ganze Familie darf zuhören. Hier ist die erste Hörprobe – eine Liebeserklärung von Mr. Hank an seine süße kleine Tochter.
Die gesamte Scheibe mit 7 bis 8 Songs kommt dann hoffentlich mit Anfang 2016 in die Internetläden. Teile davon ja vielleicht auch schon früher. Zumindest ein paar weitere Videos sind im Entstehen. Enjoy :)

Donauinselfest 2015

Ein eindeutiger Betreff ;). Aber was wollen wir auch mehr sagen: Geil war’s. Saugeil sogar. Selten haben wir ein Konzert derart genossen. Danke fürs Kommen, Klatschen, Tanzen und Mitsingen! Bei den “Pics” haben wir ein paar Fotos vom DIF2015 Gig für euch. Und der nächste Gig steht auch schon fest. Am 16. Oktober 2015 sind wir endlich wieder mal zu Gast in Salzburg. Natürlich im Rockhouse, einem der schönsten Plätze, wo man als Musiker auftreten darf. Bis in Bälde! Wir sind dann mal im Proberaum, zumal wir da ein paar neue Ideen haben ;). Donauinselfest 2015

4 Jahre Prime Time Killers

Auch wenn es zuletzt ein bisserl ruhiger um die Vorzeigerocker aus Linz Angeles geworden ist: Wir haben dieser Tage genüsslich unseren 4. Geburtstag gefeiert. Kurz und gut: The best is yet to come. :) Im Saiten schwingenden Köcher sind noch einige Hooklines und Mörderriffs versteckt. Trotz stattlicher Schlösser und Burgen, die wir uns mit den Tantiemen der letzten Jahre erbauen konnten, sind wir noch nicht satt. Da geht noch mehr. In allen Richtungen. Wir starten mit einer unrunden Purzelbaumfeier am diesjährigen Donauinselfest. Feiert mit, und zwar ganz genau, am Samstag, den 27. Juni, ab 16.15 Uhr. Wir freuen uns auf euch :).

PS: Allerliebsten Dank an Gina für die tolle Torte :)

IMG_2613 IMG_2620

Howling at the moon

Wir schreiben den 9.11.2014. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und wenn nicht gerade Nebelschwaden den Mond verbergen, dann heulen wir diesen an. Es ist ein freudiges Heulen. Denn die Prime Time Killers Family traf heute zusammen. Man zupfte an der Ukulele, stimmte ein paar Lieder an und der PTK Nachwuchs schnippte mit den Fingern. Da kommt was Schönes auf euch zu. Ein Album für die ganze Familie. So viel kann man schon verraten: Wir schlagen ruhige Töne an. Gerührte Jungväter dürfen das. Ein paar Monate müsst ihr euch noch gedulden. Dann liefern wir euch den Soundtrack für entspannte Familienabende. “La le lu” und “Guten Abend, Gute Nacht” werden ausgedient haben. Wölfe werden das Land erobern und Esel eines Besseren belehren. Everything Will Be Alright in the End …DSC_9591

Prime Time Killers – back on stage :)

Wie schnell doch die Zeit die Zeit vergeht. Aber wir waren nicht untätig. Mr. Hank wurde Vater einer hübschen Tochter und so wurde an wölfischen Kinderliedern gearbeitet, die hoffentlich bald das Licht der Welt erblicken werden. Gerockt wird auch wieder: Und zwar am Donauinselfest. Die GPF-Bühne auf der Arbeitsweltinsel hält am Samstag, den 28.6.2014 von 15.00 bis 16.00 Uhr ein Platzerl für uns bereit. Wir werden die Zeit für ein PTK-Hit-Feuerwerk nützen und freuen uns auf euer Kommen :).

 

Ho! Ho! Ho! Holy Prime Time Killers!

Na gut – wir geben es ja zu. Wir sind verdammt faul. Zumindest was das Befüllen dieser Seiten betrifft. Da hatten wir eben noch den wunderbaren Flex Gig mit Ende September angekündigt. Und dann Funkstille. Es tut uns schrecklich leid, aber dieser saugeile, absolut grenzgeniale, weltverrückende Gig hat uns bis jetzt in Dauertrance gehalten und das Tippen einiger weniger Zeilen strikt verhindert. Nun hat sich der Nebel des Ruhms gelichtet und wir starren auf die grellen Lichter des PTK-Adventkranzes, halten inne und gönnen uns Zeit für einen Rückblick.

Oh du fröhlicher Rückblick: Umjubelte Gigs im Wiener Flex, am Wiener Donauinselfest, in der Ottakringer Brauerei, im Salzburger Rockhouse … süßer die Prime Time Killers nie klingen. Da leuchten die Augen, denn das Christkind dürfte unseren letztjährigen Wunschzettel ganz genau gelesen haben. Einzig heimische Festivals spielen noch ein wenig Krampus, verzichten auf Klänge Made in Austria und schmeißen lieber das mit überteuertem Bier gemachte Geld für drittklassige internationale Festivalbands hinaus. Und so liest man auf den Festival-Plakaten Jahr für Jahr die gleichen Namen, was dem durchschnittlichen Festival-Besucher nicht kümmert, weil der blunzenfett in ausgelassener Stimmung alles und jeden erduldet. Freilich könnte man auch seine Seele verkaufen und von Bandwettbewerb zu Bandwettbewerb tingeln in der Hoffnung auf 20 Minuten Festival-Spielzeit (zur Mittagszeit in Halle Z bei 30 Grad Außentemperatur). Aber wer will schon seine letzten 100 Fans verärgern und jämmerlich um Facebook-Likes betteln. Nein, nehmt uns die Gagen, nehmt uns die Auftrittsmöglichkeiten – aber lasst uns in Würde altern.

Und so brennen die Herdfeuer in unseren Herzen dank zahlreicher schöner Momente, die uns in diesem Jahr widerfahren sind. Vielen Dank euch allen da draußen fürs Kommen, Klatschen und Komplimente verteilen. Wir freuen uns auf das, was da noch kommt. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und viel Glück im Neuen Jahr!

Eure Prime Time Killers

PS: Bei den PICS gibt es BRANDNEW jede Menge Flex-Eindrücke!